Zufallszahlen via Internet mit Net::Random

| | Kommentare (0)

Net::Random von David Cantrell ermöglicht es, Zufallszahlen via Internet zu beziehen. Es ist eigentlich als Notfalllösung gedacht, falls keine oder keine geeigneten Zufallszahlen zur Verfügung stehen.

Net::Random nutzt dazu random.org bzw. www.fourmilab.ch als Quelle für Zufallszahlen. Beide Quellen geben an, das ihre Zufallszahlen "truly random" sind. Das sind immerhin bessere Zufallszahlen, als einige Betriebssysteme liefern.

Für kryptographische Zwecke würde ich jedoch keine Zufallszahlen via Internet beziehen.

Beispiel:

#!/usr/bin/perl
use strict;
use warnings;
use Net::Random;    

my $rand = Net::Random->new(     
  # use random.org randomness source,           
        src => 'random.org',
         # src => 'fourmilab.ch',
         # and return results from 1 to 2000
        min => 1,
        max => 2000
    );

my  @numbers = ();  

# Fehler werden über warnings gemeldet
eval {
 local $SIG{__WARN__} = sub {die 'WARN: '.shift};
        # get 5 numbers
  @numbers = $rand->get(5) 
};

# Fehlerbehandlung
if ( $@ ) {
 warn "Fehler: $@";
 die $@;
}
 


foreach my $number  ( sort { $a <=> $b }  @numbers ) {
     print "$number\n";
}
__END__

Jetzt kommentieren

Über diese Seite

Diese Seite enthält einen einen einzelnen Eintrag von Thomas Fahle vom 23.05.08 18:57.

brian's Guide to Solving Any Perl Problem ist der vorherige Eintrag in diesem Blog.

ILoveJackDaniels: Regular Expressions Cheat Sheet ist der nächste Eintrag in diesem Blog.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge in den Archiven.

Fachzeitschriften

Blog Roll

Powered by

Powered by Movable Type 5.2.7

Creative Commons-Lizenz

Creative Commons License
Dieses Weblog steht unter einer Creative Commons-Lizenz.