Oktober 2009 Archive

Foo-Magazin-Titel

Heute ist die neue, 12. Ausgabe des Perl-Magazins $foo erschienen.

Inhalt der 12. Ausgabe:

Methoden-Signaturen

Java-Programmierer kennen sie von Anfang an und auch immer Perl-Programmierer wollen sie - die Signaturen bei Methoden.

Dieser Artikel zeigt, wie man auch in seinen Perl-Programmen darauf nicht zu verzichten braucht.

Modern Art des Profilens

In Ausgabe 3 von $foo hat Mike Schilli schon einen kurzen Artikel über das Profilen von Perl-Code geschrieben.

Den für Optimierungen muss man erstmal wissen, wo man optimieren sollte.

Damals wurden die Module Devel::DProf und Devel::SmallProf kurz angerissen. Mittlerweile gibt es aber einen neuen und besseren Profiler. In diesem Artikel wird Devel::NYTProf vorgestellt.

Elchtest (Moose)

Rolf Schaufelberger zeigt an Hand eines Beispiels aus der Praxis, wie "Rollen" bei Moose eingesetzt werden. So bekommen Objekte mit nur wenig Code ein ganz neues Verhalten.

Perl und XML

Gerade als "Schnittstellensprache" wird XML sehr häufig eingesetzt. Und für Perl gibt es etliche Module, um mit XML umzugehen. Der Artikel geht auf drei der Module näher ein und zeigt Vor- und Nachteile der jeweiligen Module.

DPath ist nicht XPath!

Welche Daten liegen tief in einer Datenstruktur? Muss ich wirklich mit einer Menge Schleifen und Abfragen arbeiten, nur um an die gewünschte Information zu kommen? Steffen Schwigon zeigt in seinem Artikel, wie man mit einer XPath-ähnlichen Abfragesprache Informationen aus Datenstrukturen in Perl bekommt.

Neue Syntax dank Devel::Declare

Perl kennt kein 'class' und kein 'method' als Schlüsselwort. Was, wenn ich das haben möchte? Mit Devel::Declare können neue Schlüsselworte in die Perl-Syntax eingebracht werden und dieser Artikel zeigt, wie das geht.

WxPerl-Tutorial (Teil 1)

Viele Computernutzer kennen sich nicht mit Konsolen oder Eingabeaufforderung aus. Schreibt man für sie ein Programm, sollte es eine GUI haben. Herbert Breunung stellt in einem mehrteiligen Tutorial das Framework WxPerl vor.

Perl Scopes Tutorial - Teil 2

Wann ist eine Variable gültig, wann ist sie sichtbar? Gültigkeitsbereiche sind nicht immer ein leichtes Thema.

Im zweiten Teil des Perl Scopes Tutorials von Ferry Bolhár-Nordenkampf geht es um persistente lexikalische Variablen, lexikalische Variablen in verschachtelten Funktionen und vieles mehr.

Renzension "Automating System Administration with Perl"

Thomas Fahle hat dieses Buch für uns gelesen. Lesen Sie seine Meinung dazu...

und vieles mehr...

  • Neues vom CPAN
  • "Merkwürdigkeiten"
  • Neues von TPF
  • Win32 Tipps und Tricks

Siehe auch:

Perl 5.11.1 ist seit dem 20. Oktober 2009 verfügbar. Die Neuerungen sind ausführlich in den Perl 5.11.1 Changes bzw. in perldelta - what is new for perl v5.11.1 beschrieben.

Es handelt sich um einen Developer-Release, der ausdrücklich nicht für produktive Zwecke gedacht ist.

Wer die neue Entwickler-Version einfach einmal ausprobieren möchte, kann Perl 5.11.1 aus den Sourcen parallel zu einem bestehenden Perl installieren.

Installation perl-5.11.1

Ziel: Perl 5.11.1 soll parallel zu dem bestehenden Perl 5.8.8 in das Verzeichnis /opt/perl511 installiert werden.

$ sudo mkdir /opt/perl511
 
$ sudo chmod 755 /opt/perl511
 
$ sudo chown root:root /opt/perl511

$ cd /tmp

$ wget http://search.cpan.org/CPAN/authors/id/J/JE/JESSE/perl-5.11.1.tar.gz
 
$ tar -xzf perl-5.11.1.tar.gz 
 
$ cd perl-5.11.1/

$ vi README

$ perldoc INSTALL 

$ ./Configure -des -Dprefix=/opt/perl511 -Dusedevel
 
$ make
 
$ make test
 
$ sudo make install

Jetzt sollten zwei verschiedene Perl-Versionen auf dem System vorhanden sein:

$  /opt/perl511/bin/perl5.11.1 -v

This is perl, v5.11.1 (*) built for i686-linux

Copyright 1987-2009, Larry Wall

Perl may be copied only under the terms of either the Artistic License or the
GNU General Public License, which may be found in the Perl 5 source kit.

Complete documentation for Perl, including FAQ lists, should be found on
this system using "man perl" or "perldoc perl".  If you have access to the
Internet, point your browser at http://www.perl.org/, the Perl Home Page.

und

$ perl -v

This is perl, v5.8.8 built for i486-linux-gnu-thread-multi

Copyright 1987-2006, Larry Wall

Perl may be copied only under the terms of either the Artistic License or the
GNU General Public License, which may be found in the Perl 5 source kit.

Complete documentation for Perl, including FAQ lists, should be found on
this system using "man perl" or "perldoc perl".  If you have access to the
Internet, point your browser at http://www.perl.org/, the Perl Home Page.

Die neue Version verwenden

Für Perl 5.11.1 muss stets der volle Pfad angegeben werden. (Die Umgebungsvariable $PATH bleibt unverändert.) Entweder in der Shebang-Zeile

#!/opt/perl511/bin/perl5.11.1
use strict;
use warnings;

oder auf der Kommandozeile:

$ /opt/perl511/bin/perl5.11.1 meinprogramm.pl

CPAN-Module installieren

CPAN-Module lassen sich wie gehabt per CPAN-Shell installieren

$  sudo /opt/perl511/bin/cpan5.11.1

cpan shell -- CPAN exploration and modules installation (v1.9451)
Enter 'h' for help.

cpan[1]> install YAML

....
Appending installation info to /opt/perl511/lib/5.11.1/i686-linux/perllocal.pod

Bugreports

Evtl. vorkommende Fehler können einfach über das mitgelieferte Tool perlbug übermittelt werden:

$ /opt/perl511/bin/perlbug5.11.1 
This program provides an easy way to create a message reporting
a bug in the core perl distribution (along with tests or
patches) to the volunteers who maintain perl at
perlbug@perl.org.  To send a thank-you note to perl-
thanks@perl.org instead of a bug report, please run
'perlthanks'.

Danke sagen

Wer sich bei den Entwicklern bedanken möchte, verwendet das mitgelieferte Tool perlthanks

$  /opt/perl511/bin/perlthanks5.11.1 

This program provides an easy way to send a thank-you message
back to the authors and maintainers of perl.

If you wish to submit a bug report, please run it without the -T
flag (or run the program perlbug rather than perlthanks)

Die Entwickler Abigail, Alex Vandiver, brian d foy, Chris Williams, Craig A. Berry, David Fifield, David Golden, demerphq, Eric Brine, Geoffrey T. Dairiki, George Greer, H.Merijn Brand, Jan Dubois, Jerry D. Hedden, Jesse Vincent, Josh ben Jore, Max Maischein, Nicholas Clark, Rafael Garcia-Suarez, Simon Schubert, Sisyphus, Smylers, Steve Hay, Steve Peters, Vincent Pit und Yves Orton freuen sich bestimmt.

Siehe auch

Über dieses Archiv

Diese Seite enthält alle Einträge von Perl HowTo von neu nach alt.

September 2009 ist das vorherige Archiv.

November 2009 ist das nächste Archiv.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge in den Archiven.

Fachzeitschriften

Blog Roll

Powered by

Powered by Movable Type 5.2.10

Creative Commons-Lizenz

Creative Commons License
Dieses Weblog steht unter einer Creative Commons-Lizenz.